Allgemein

Das Niederösterreichische Schulmodell will durch (Weiter)Entwicklung der Unterrichts- und Schulqualität die Probleme des Übergangs von der Primarstufe in die Sekundarstufe entschärfen und bessere Bildungschancen für alle gewährleisten. Für den Erfolg dieses Modells ist es von entscheidender Bedeutung, Umsetzung und Wirkung im Schulalltag zu dokumentieren und zu evaluieren.

Daher wurde die Abteilung für Schule, Bildung und Gesellschaft der Universität Wien mit der Evaluierung beauftragt. Erhoben wird, wie die konkreten pädagogischen Ziele des „Niederösterreichischen Schulmodells“ umgesetzt und welche Möglichkeiten den betroffenen SchülerInnen dadurch eröffnet werden. Aber auch die Frage, wie individuelle Bildungskarrieren gelingen und SchülerInnen ihre Schulzeit erfolgreich meistern können, steht im Mittelpunkt.