Zusammenarbeit

Capacity Building: Netzwerke & Peers

Um diesen Bereich zugleich forschend und kapazitätsfördernd zu erfassen und zudem die Ergebnisse der anderen Bereiche fortlaufend aktiv nutzen zu können, wird nach einem norwegischen Vorbild ein wenig ressourcenintensives Peer-Review-Verfahren (unter Einbeziehung aller Schulpartner und des lokalen Umfelds) entwickelt, an dem Schulen freiwillig teilnehmen können. Ziel ist es durch die Evaluation zugleich tragfähige Netzwerke zu entwickeln, die die pädagogischen und sozialen Potentiale der Schulstandorte stärken können. Die sich wiederholenden Reviews sind soweit „standardisiert“, dass deren Ergebnisse umgekehrt auch die anderen Forschungsebenen informieren können.

Im Schuljahr 2010/11  haben vier Schulstandorte an der NOESIS Peer Evaluation teilgenommen. Sowohl LehrerInnen als auch SchülerInnen hatten im Rahmen der vertiefenden Evaluation die Gelegenheit eine Partnerschule zu besuchen und diese zu evaluieren. Die Lehrkräfte verfassten Peer Reviews und übermittelten diese eigenständig an die Partnerschule. Um den Arbeitsaufwand der SchülerInnen gering zu halten, haben die WissenschafterInnen für sie die Reviews verfasst und so als deren Sprachrohr fungiert. (Mehr Informationen zu Konzeption und Ablauf der NOESIS Peer Evaluation siehe Arbeitsbericht Nr. 5)

Die Ergebnisse der Peer Evaluation mit SchülerInnen sind ab sofort in den Berichten für die Beteiligten nachzulesen. Aus Gründen des Datenschutzes und der Gewährleistung der Anonymität sind die Ergebnisse nur für die unmittelbar Beteiligten einsehbar. Lediglich das Review für die NMS Frankenfels ist für alle zugänglich, da sich die Schulleitung und alle an der Peer Evaluation Beteiligten ausdrücklich für eine Veröffentlichung ausgesprochen haben.

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Berichte mit unterschiedlichen Passwörtern geschützt sind und nur von den dazu Berechtigten geöffnet werden können.

Peer Evaluation Frankenfels

Peer Evaluation Schule 2

Peer Evaluation Schule 3

Peer Evaluation Schule 4